Biographie

Raimonda Skabeikaitė wurde 1991 in Litauen geboren. Ihre musikalische Ausbildung begann mit 8 Jahren im Chor der Musikschule ihrer Heimatstadt in Mazeikiai.

 

Von 2006-2010 studierte Raimonda Skabeikaitė am Konservatorium Juozas Tallat-Kelpsa in Vilnius Chordirigieren bei Prof. Remigijus Songaila.


Im Alter von 16 Jahren, gewann sie den ersten Platz, sowie den Preis der besten Pflichtstück-Interpretation beim 1. bundesweiten jungen Chorleiter-Wettbewerb in Litauen.


Ab 2010 studierte Raimonda an der Vytautas Magnus Universität in Kaunas Chordirigieren. Im Rahmen des Studiums leitet sie unter anderem den Kammerchor „Kamertonas“ und den Chor der Medizinischen Universität. Ab 2011 arbeitet sie als Assistentin von Kestutis Jakeliunas beim Kammerchor „Kamertonas“.


2012 gewinnt sie den 1. Preis des Chorkompositionswettbewerbs „Vox Juventutis `12“ mit dem von ihr komponierten Chorstück „Lydint tekancia saule“. Ab 2012 war sie Sängerin beim semiprofessionellen Vokalensemble „Acusto“ unter Kestutis Jakeliunas.


Raimonda Skabeikaitė besucht zahlreiche Meisterkurse für Chor- und Orchesterleitung im Inund Ausland. Unter anderem bei Vaclovas Augustinas, Laurynas Vakaris Lopas, Ling-Tam (USA) und Erik Westberg (Schweden). Und einen Meisterkurs für Chormusik-Interpretation mit Erwin Ortner an der Akademie für Musik und Theater in Vilnius.


2013 war sie erneut Preisträgerin des Chorkompositionswettbewerbs „Vox Juventutis `13“.
Sie gewann nicht nur den ersten Preis, sondern auch den Publikumspreis und den Chorpreis.


Seit 2013 studiert Raimonda an der Kunstuniversität Graz (KUG) bei Prof. Johannes Prinz Chordirigieren und verlegte ihren Lebensmittelpunkt dafür in die Steiermark. Seither sammelt sie im Rahmen ihres Studiums laufend Erfahrungen im Chorsingen und Chorleitung. Im Sommer 2014 wurde sie zur Bachakademie Weimar unter Helmut Rilling eingeladen.

 

Ihr Musikpädagogik-Studium in Litauen schloss sie im Mai 2015 mit dem Bachelor of Art Education ab. Nur kurze Zeit später, im Juni 2015 bestand sie die Aufnahmeprüfung im Hauptfach Orchesterdirigieren an der Grazer Kunstuniversität bei Prof. Wolfgang Bozic. Seit 2016 studiert sie ihr Hauptfach Orchesterdirigieren bei Prof. Marc Piollet und Korrepetition bei Prof. Wolfgang Wengenroth.


Ihr Debüt als Dirigentin war im März 2016 mit dem Kammerorchester der Kunstuniversität Graz (KUG) sowie mit dem Sinfonischen Blasorchester der KUG. Ihre ersten Auftritte als Operndirigentin war im Juni 2016 mit der Oper „La Cambiale di Matrimonio“ von G. Rossini.


Seitdem nimmt sie als Dirigentin an vielen Projekten teil. Konzerte mit dem Ensemble PPCM Performance Practice in Contemporary Music, Opernproduktionen oder Aufnahmen mit dem Filmmusik-Orchester Graz. Im Juni 2017 dirigierte sie die Oper „Der Silbersee“ von Kurt Weil im Mumuth Graz, wo sie als Assistentin von Dirk Kaftan wirkte.

 

2018 erhielt Raimonda Skabeikaitė ihr Bachelor Diplom im Fach Chor Dirigieren mit Auszeichnung und absolvierte ihr Bachelor Diplom Orchesterdirigieren mit dem Savaria Symphonieorchester.